Ausstellungen

Vrije Academie - Psychopolis

Lesezeichen
Conny Denis-  Volvo van Rob Pot
05 Juni-25 Juli
Bezirk
Innenstadt
besuche die Website

Im Haagse Kunstkring liegt der Schwerpunkt auf den 60er, 70er und 80er Jahren an der Vrije Academie. Es war die Zeit der Demonstrationen, Studentenproteste, Sit-ins und endlosen Experimente. An der Vrije Academie - Herr Direktor George Lampe nannte es 'Psychopolis' - suchten die Schüler sich selbst.  Alles war erlaubt und alles war möglich. Es schien keine Kursprogramme zu geben, aber dennoch gab es eine klare Vision und Richtung. Gerade dadurch, dass kein Rahmen vorgegeben wurde, konnte der Schüler sich selbst als Künstler entdecken. Und es gab Raum für neuen Medien, wie Fotografie, Film und Mode.

Aber Vorsicht: Wer "gemütlich" mahlen wollte, hatte es schwer. Für George Lampe war "gemütlich" kein Adjektiv, das zu einem echten Künstler passte. Die Seele musste entblößt werden - und der Körper auch, regelmäßig. Die Ausstellung zeigt die schonungslosen Akte von George Lampe selbst, aber auch die Werke von Nol Kroes (die einst von der Polizei beschlagnahmt wurden, weil sie als zu anstößig galten), die Filme von Frans Zwartjes - dem Pionier auf dem Gebiet des Experimentalfilms - und die Arbeiten von Gerard Fieret, Frans Zwartjes Gegenstück auf dem Gebiet der Fotografie.

Gab es dann kein Platz für Spaß? Erleben Sie die bewusstseinserweiternde Welt von Psychopolis und sehen Sie die innovative Mode von Lichel van den Ende und anderen, die fröhlichen Musikinstrumente von Ber Mengels, die psychedelischen Flüssigdias von Livinus, die farbenfrohe Keramik von Jan Snoeck und Marijke van Os und die inspirierenden Gemälde von Wil Bouthoorn, Jan Sierhuis und Anton Martineau.

 

 

Georg Lampe - Ijzige wind
Jan Snoeck - Keramiek

Tage und Zeiten

-
Montag
12:00 - 15:00
Dienstag
12:00 - 15:00
Mittwoch
12:00 - 15:00
Donnerstag
12:00 - 15:00
Freitag
12:00 - 15:00
Samstag
12:00 - 15:00
Sonntag
12:00 - 15:00
umsonst