Klassische Musik

Apollo Ensemble - Die Weihnachtsgeschichte nach Schütz und Distler

Favoriten
Het kerstverhaal volgens Schütz en Distler
Bezirk
Scheveningen
besuche die Website

Im Jahr 1664, im Alter von 80 Jahren, schrieb Schütz seine Historia der freuden- und gnadenreichen Geburth Gottes und Marien Sohnes Jesu Christ. Es ist eine lebendige Erzählung der Weihnachtsgeschichte, in der auch dem Instrumentalchor eine wichtige Rolle zukommt.

Die Weihnachtsgeschichte wird vom Evangelisten ausdrucksstark und mit viel Finesse erzählt. So ist beispielsweise Herodes' "maßloser Zorn" zu hören, als er feststellt, dass ihn die Heiligen Drei Könige zum Narren gehalten haben. Sehr beeindruckend sind auch die Chöre: der Chor der Engel, der, begleitet von den Geigen, Gott verherrlicht; die Hirten, die mit Blockflöte und Dulzian zum Stall eilen; die Hohenpriester mit ihren Posaunen sowie die zynischen Instruktionen, die Herodes den Heiligen Drei Königen mitgibt.

Die Weihnachtsgeschichte" op. 10 (1933) von Distler ist ein A-cappella-Weihnachtsoratorium für vier- bis achtstimmigen gemischten Chor, das stark an die Historia der Geburt Jesu Christi von Heinrich Schütz erinnert. Es baut auf der von einem Erzähler vorgetragenen Weihnachtsgeschichte auf, in der der Chor sowohl die Engel als auch die Hirten, Weisen und Hohepriester verkörpert. Mit sieben meisterhaft ausgearbeiteten Choralvariationen über das alte, berührende Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen" schafft Distler dabei eine Art roten Faden. Die Variationen sorgen für die poetischen, kontemplativen Atempausen in der Geschichte. Eine der Variationen hat Distler mit dem Marienhymnus (Teil des Magnificat) kombiniert. Das Ganze wird von einem starken und kontrastreichen Eingangs- und Schlusschor umrahmt.

Apollo Ensemble

  • Elvire Beekhuizen & Agnes van Laar Sopran
  • Franske van der Wiel & Rosina Fabius, Alt
  • Falco van Loon & Francis Ng, Tenor
  • Robbert Muuse & Bram Trouwborst, Bass
  • David Rabinovich & Daphne Oltheten, Violine
     
  • Jesse Solway, Violone
  • Thomas Oltheten, Dulzian
  • Robert de Bree & Elisabeth Opsahl, Blockflöte
  • Matthijs van der Moolen en Tim Dowling, Posaune
  • Elisabeth Opsahl & Nicholas Emerson, Cornetto
  • Marion Boshuizen, Orgel

Tage und Zeiten

Sonntag 26 Dezember
15:00 - 17:00
€ 25,50 - € 27,50